Home » 2006

Review 2006

Geschrieben von Jörg am 1. September 2006 – 13:33Kein Feedback
Wanderpokal der Stadt für die Chillout-Biker

Wanderpokal der Stadt für die Chillout-Biker

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ Eine viel zitierte Weisheit Sepp Herbergers die auch für das Radrennen über Wasser seine Gültigkeit hat. Erste Gedanken für 2007 werden bereits besprochen und neue Skizzen zu Papier gebracht. Doch bevor alle Energie für neue Pläne verwandt wird, möchte ich ein wenig zurückblicken:

“Da Zeit das kostbarste, weil unwiederbringliche Gut ist, über das wir verfügen, beunruhigt bei jedem Rückblick der Gedanke an etwa verlorene Zeit. Verloren wäre die Zeit, in der wir nicht als Menschen gelebt, gelernt, geschaffen, genossen und gelitten hätten.“ So sagt Dietrich Bonhoeffer.

Jedem der schon einmal eine solche Veranstaltung zu organisieren hatte, ist bewusst wie viel Zeit, Energie und Nerven investiert werden müssen! Doch wenn ich auf das Ergebnis blicke und mir die Stimmung am Teich in Erinnerung rufe, weis ich, das jede Minute meiner Zeit gut und sinnvoll investiert ist.

Aber nicht ich alleine habe Zeit investiert, viele Menschen haben auf verschiedene Weise dazu beigetragen das das Radrennen über Wasser 2006 ein solcher Erfolg wurde. Es ist unmöglich eine gerechte Reihenfolge in meine Dankesworte zu bringen, da jede, wirklich jede Unterstützung hilfreich und notwendig war. Wo also anfangen?

Ich versuche es mal chronologisch aufzulisten:

Heiner Dirksmöller, dem Wirt der „Neue Mühle“ der uns schon traditionsgemäß nicht nur den Teich zur Verfügung stellte, sondern uns auch mit praktischer Arbeit aushalf und den Helfern mit leckeren Speisen die nötige Grundlage für ihre Aufgaben schaffte. DANKE an das ganze Team der „Neue Mühle“!

Unsere Medienpartner: Radio Gütersloh und die Neue Westfälische die dafür gesorgt haben das 6000 Zuschauer den Weg zum Teich fanden. DANKE! Ohne Presseberichte und der vielfältigen Radiopräsenz wäre das Ergebnis niemals zustande gekommen!

Unseren Sponsoren, die uns Ihr Vertrauen schenkten, uns finanziell den Rücken stärkten und unsere Verlosung mit hochwertigen Sachpreisen bestückten. Ohne Sponsoren ist eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht mehr händelbar. Danke!

Das THW, denn Wasser hat nun mal keine Balken. Ohne die tatkräftige Hilfe des Technischen Hilfswerk gäbe es kein Radrennen über Wasser. Der Jugendgruppe des THW ein besonderes DANKE denn die Jugendtruppe hat auf den Parkplätzen einen großartigen Job gemacht und uns so viel Arbeit abgenommen!

Pokale für Johannes, Marc und Mauricè (von links)

Pokale für Johannes, Marc und Mauricè (von links)

Der Diakonie, welche und mit Zimmermeister Herrn Manfred Raasch und dem Projekt Stop bei Bau der Rampe sehr tatkräftig geholfen hat. Herzlichen DANK!

Ulrich Kleigrewe für die Überlassung der Parkplatzwiese und Ludwig Wulfhorst für das Mähen derselben. Ohne diese Hilfe wäre die Parkplatzsituation wirklich dürftig ausgefallen!

Dem DRK, die kleinere Blessuren schnellstmöglich versorgt haben. DANKE!

Dem Point Racing Team, sowie dem Univega Trail Team die uns mit Einrad und Trailbike eine erstklassige Show geboten haben! DANKE!

DANKE an alle 84 Starter. Dafür das die Ihr blaue Flecke, Schürfwunden, Geruchsbelästigung und weitere Unannehmlichkeiten in Kauf genommen habt! Ohne Euch hätten die Zuschauer weder Grund zum Lachen, zum Staunen und Spannung würde ganz sicher auch keine herrschen! Ein klein wenig Schadenfreude wird wohl auch mit im Spiel sein.

Herzlichen Dank auch an unsere Bürgermeisterin Frau Unger, sowie dem Verwaltungsleiter des St. Elisabeth Hospital Herrn Dr. Pantenburg die mich absolut professionell bei der Siegerehrung unterstütz haben.

Mein letzter Dank geht an die ToyRunner! Selten habe ich eine solche Bereitschaft zur Mithilfe erlebt! Es macht mich stolz ein kleines Rädchen in diesem Team zu sein! Ohne Eure Unterstützung wäre das Ergebnis von 11.629,14 Euro niemals zu realisieren gewesen! DANKE!

Jetzt hätte ich fast unsere Zuschauer vergessen! DANKE für das Interesse am „Radrennen über Wasser“! Ohne Zuschauer macht die gesamte Aktion keinen Sinn! Ihr wart ein prima Publikum, die Stimmung am See war phantastisch!

Nun bleibt mir nur noch ein „Auf Wiedersehen in 2007“

Popularity: 2% [?]

Social Communities: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MySpace
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • email
  • LinkedIn
  • Print
  • Tausendreporter
  • Technorati
  • Wikio DE
  • Y!GG
  • YahooMyWeb

Hinterlasse Dein Feedback!

Hinterlasse hier Dein Feedback, oder trackback von Deiner Seite. Du kannst auch zu den Feedbacks via RSS subscriben.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

Dies ist ein Gravatar-enabled weblog. Um Dein eigenes globally-recognized-avatar zu erhalten, registriere Dich bitte bei Gravatar.